Sprungretter SP16

Im Sommer 2011 konnte die Feuerwehr Bodenteich ein Sprungrettungsgerät SP 16 in Dienst stellen. Es handelt sich hierbei um ein Sprungpolster "System Lorsbach", welches von der Firma Ziegler vertrieben wird. Eingesetzt wird das Fahrzeug auf dem TLF 20/25 und dient dort als letztes Rettungsmittel, wenn bauliche Rettungswege versperrt sind oder tragbare Leitern nicht eingesetzt werden können.

Der Sprungretter erlaubt Sprünge aus maximal 16m, dieses entspricht in etwa dem 5. Obergeschoss. Die Inbetriebnahme kann durch einen Trupp erfolgen, die Rüstzeit beträgt am eigentlichen Einsatzort etwa 30 Sekunden. Über eine normale Atemschutzflasche wird hierbei ein Schlauchgerüst aufgeblasen, das gesamte Polster ist mit einer Spezialplane versehen. Die Minderung der kinetischen Energie durch den Einsprung erfolgt über das Verdrängungsprinzip. Die Person wird ausgefangen, das Luftpolster richtet sich innerhalb von Sekunden wieder auf, der nächste Einsprung könnte erfolgen.

Die Sprungfäche beträgt in etwa 3,50 x 3,50m. Für den sicheren Einsatz bei Dunkelheit sind die Konturen der Einsprungfläche mit einem LED-Lichtband beleuchtet, der Betrieb erfolgt automatisch beim Aufrichten des Sprungretters.

Die Anschaffung des Gerätes erfolgte durch die Samtgemeinde Bodenteich, es entstanden Kosten in Höhe von ca. 7500,00 Euro.

 

Sprungretter SP16
LED-Beleuchtung SP16

 

 

 

Termine Feuerwehr und Kinderfeuerwehr

Mai 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Fotos