Geschichte

Der Flecken Bad Bodenteich liegt am südlichen Rand der Lüneburger Heide und hat etwa 3.800 Einwohner. Umgeben von Wäldern ist der Ort geprägt durch mittelständische Betriebe, mehreren Einrichtungen des Gesundheitswesen, Hotels und Pensionen und Betrieben des Einzelhandels. Der Ort liegt an den Landesstraßen 270, 265 und 267 sowie an der Bahnstrecke Uelzen-Braunschweig. Durch den Elbe-Seiten-Kanal ist die Anbindung an das Bundeswasserstraßennetz gegeben.

Am 24. November 1872 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bodenteich als dritte Wehr im Landkreis gegründet. Bereits vorher gab es, wie in anderen Orten auch, eine Pflichtfeuerwehr. Der älteste überlieferte Einsatz datiert vom 24.03.1883, es brannte das Haus Wrede in der Gartenstraße. In alten Protokollen fanden wir außer- dem folgende Eckdaten:

  • 1905: Ein Schlauchturm wird gebaut.
  • 1908: Beitritt der Wehr in den Kreisfeuerwehrverband.
  • 1912: 40-jähriges Bestehen verbunden mit dem Kreisfeuerwehrtag.
  • 1932: 60-jähriges Bestehen wieder mit Kreisfeuerwehrtag.
  • 1972: 100 jähriges Bestehen mit Kreisfeuerwehrtag
  • 1997: 125-jähriges Bestehen mit rundum gelungenen Kreisfeuerwehrtag.

 


 

 

Die Entwicklung vom Ledereimer zur modernen Stützpunktfeuerwehr

  • 1935: konnte eine TS 4 beschafft werden.

  • 1946: kaufte der Feuerlöschverband eine TS 8.

  • 1952: wurde mit großer Unterstützung der Kameraden ein Feuerwehrhaus in der Schulstraße gebaut.

  • 1958: als dritte Wehr im Landkreis erhalten wir ein TLF 16. Die Einsatzkraft wird erheblich erhöht.

  • 1962: ein Truppfahrzeug der Marke Ford wird in Dienst gestellt.

  • 1972: Bodenteich wird Schwerpunktwehr, Anbau an das Feuerwehrhaus, MTW vom Grenzschutz übernommen.

  • 1973: der Landkreis beschafft Atemschutzgeräte, ein Hilfeleistungs- und Löschfahrzeug wird übergeben.

  • 1979: hydraulisches Rettungsgerät (Schere u. Spreizer) erleichtern die Rettung von Personen bei einem VU.

  • 1980: unser jetziges TLF 16/25 wird in Dienst gestellt.

  • 1982: die Wehr wird zum Stützpunkt zurückgestuft, unser LF 8 wird in Dienst gestellt, weiterhin Atemschutz- und Beleuchtungsgeräte.

  • 1987: in Eigenregie wird ein Schulbus zum MTW umgebaut.

  • 1989: ein Satz Hebekissen wird entgegengenommen.

  • 1991: Baubeginn für das neue Feuerwehrhaus am Kiebitzberg.

  • 1993: das neue Feuerwehrhaus wir im Beisein von vielen Gästen engeweiht. Vier Chemikalienschutzanzüge und ein Meßkoffer können im Bedarfsfall eingesetzt werden.

  • 1994: ein LF 16 TS wird in Bad Bodenteich stationiert, die Wehr gehört wieder zur Kreisbereitschaft.

  • 1995: Hochleistungslüfter und ein Rettungszylinder werden von der Samtgemeinde übergeben.

  • 1997: die Wehr besteht 125 Jahre und richtet Gemeinde- und Kreiswettbewerbe aus.

  • 1998: aus dem Erlös der Feuerwehrtage und dem Eisfest werden folgende Dinge angeschafft: ein FME, ein Pedalschneider, zwei Rettungszylinder und Werkzeug.

  • 1999: die Wehr erhält ein Löschgruppenfahrzeug 16/12.

  • 2000: der MTW wird ausgemustert (Motorschaden), Anfang 2001 soll ein neues MZF in Dienst gestellt werden.

  • 2001: im Sommer wird das neue MZF an die Feuerwehr übergeben. Wir erhalten neues Feuerwehreinsatzjacken

  • 2002: das Mehrzweckfahrzeug wird von der Firma Abrex weiter ausgebaut. Über fördernde Mitglieder werden ein PC und ein Notebook beschafft. Zum Jahresende werden acht neue Atemschutzgeräte übergeben.

  • 2003: Die Samtgemeinde übergibt einen Hi-Press Hochdrucklöscher. Weiterhin erhalten die Atemschutzgeräteträger,  Einsatzüberhosen, hochwertige Handschuhe und Flammschutzhauben

  • 2004: Es beginnen die Planungen für die Ersatzbeschaffungen TLF 16/25 und LF 8. Das MZF wird grundlegend umgebaut und als ELW angepasst.

  • 2005: Die Samtgemeinde beschließt die Ersatzbeschaffung des TLF 16/25, die Ausschreibung für das neue Fahrzeug findet statt und die Bestellung erfolgt im Dezember. Im Sommer wird zweimal im Feuerwehrhaus eingebrochen, der Schaden liegt bei über 20.000 Euro. Als Folge wird eine Alarmanlage installiert.

  • 2006:Der Höhepunkt des Jahres ist die Übergabe des TLF 20/25 an die Ortswehr. Der stellv. Ortsbrandmeister André Pieper wird neuer Gemeindebrandmeister. Eine Rettungssäge wurde beschafft, dazu weitere persönliche Ausrüstung für die Atemschutzgeräteträger. Ein Mehrgaswarngerät wird zum Jahresende ausgeliefert.

  • 2007: Die 30 Jahre alte Rettungsschere wird ersetzt, es erfolgt die Ausschreibung für den GW-L2. Von der Feuerwehr Saarlouis wird ein gebrauchtes Schlauchboot übernommen.

  • 2008: Ein MTW wird in Dienst gestellt. Für das Rettungsboot wird ein Anhänger angeschafft.

  • 2009: Ein Gerätewagen Logistik 2 ersetzt das 32 Jahre alte LF 8.

  • 2010: Eine Wärmebildkamera und ein hydraulische Spreizer werden bestellt und der ELW wird mit neuer EDV-Technik versehen.
  • 2011: Der Feuerwehr Bodenteich wird ein Sprungretter übergeben. Durch die Fusion mit der Samtgemeinde Wrestedt gehört die Ortsfeuerwehr Bodenteich ab dem 01.11.2011 zu den Feuerwehren der neuen Samtgemeinde Aue.

  • 2011: 53 Digitale Meldeempfänger lösen die analoge Technik ab.
  • 2012: Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages im Rahmen des 140. Jubiläum der Feuerwehr Bodenteich.
  • 2014: Ausrichtung des Kreisfeuerwehrtages
  • 2016: Am 23.12. wird das neue Rettungsboot RTB 1 an die Feuerwehr Bodenteich ausgeliefert.

 

 


Unsere Ortsbrandmeister bis heute

1872 - 1900

Adolf Brammer

1900 - 1926

Albrecht Schorkopf

1926 - 1936

Heinrich Schulz

1936 - 1942

Hermann Schütze

1942 - 1956

Albert Brunhöfer

1956 - 1970

Ernst Werner

1970 - 1983

Karl-Heinz Köhnecke

1983 - 1989

Adolf Heuer

1989 - 2007

Hans-Hermann Hameister

2007 - 2009

Michael Lück

seit 2009

Thomas Flaak

 

Termine Feuerwehr und Kinderfeuerwehr

November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Fotos