Ausbildunsgzug der Deutschen Bahn in Bad Bodenteich PDF  | Drucken |
Donnerstag, 13. September 2012 um 17:35

Eine bundesweit einmalige Übungsmöglichkeit haben in dieser Woche Gefahrguteinheiten aus fünf Landkreisen in Bad Bodenteich. Die Deutsche Bahn stellte ihren Ausbildungszug Gefahrgut für drei Tage auf dem dortigen Bahngelände zur Verfügung. Der Ausbildungszug Gefahrgut gehört zum Ausbildungszentrum Notfallmanagement der Deutschen Bahn AG und dient zur Weiterbildung von Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren, die praxisbezogen auf eventuelle Einsätze im Zusammenhang mit Gefahrgut so gut wie möglich vorbereitet werden sollen, so Uelzen Kreisbrandmeister (KBM) Dieter Ruschenbusch.

Der Zug besteht heute aus einem Wagen für die theoretische Ausbildung, einem Armaturenwagen und einem Leckagewagen für die praktische Unterweisung und ist deutschlandweit einmalig, so die beiden Dozenten Herr Fechner und Herr Pirsik vom Notfallmanagement der Deutschen Bahn AG. In einem theoretischen Vortrag wurde auf die besonderen Gefahren an Kesselwagen und im Gleisbereich eingegangen. Die Bahn ist zwar das sicherste Transportmittel für gefährliche Stoffe, dennoch möchten wir den Feuerwehren für den Fall der Fälle diese Ausbildung ermöglichen, so die Mitarbeiter der Bahn. Am Armaturenwagen konnte alle gängigen Anschlüsse eines Kesselwagens in Augeschein genommen werden. Dieses sowohl an und auf dem Wagen als auch im Inneren. Wir haben diesen Wagen speziell für diesen Zweck hergerichtet um den Feuerwehren auch einen Einblick zu verschaffen.

Die praktische Ausbildung fand dann am Leckage-Kesselwagen statt. Hier mussten neun verschiedene Leckagen abgedichtet werden. Wir haben hier eine ideale Möglichkeit die Wirksamkeit unserer Abdichtmaßnahmen zu prüfen, da jedes Leck mit Wasser simuliert werden konnte, so der Zugführer des Gefahrgutzugs Süd des Landkreises Uelzen Horst Günther Fabel. Oftmals sind hierbei einfache Lösungen mit Holzkeilen und Spanngurten genauso effektiv wie Dichtkissen und ähnliche Hilfsmittel. Das Hauptaugenmerk lag hierbei auf das Erlernen, der notwendigen Abdichttechniken. Im Ernstfall würde dieser Einsatz vermutlich im Vollschutzanzug stattfinden, so der Zugführer weiter.

Neben der Ausbildung, die an drei Tagen von morgen bis abends stattfand in sechs Gruppen stattfand, stand auch das gegenseitige Kennenlernen der einzelnen Einheiten im Mittelpunkt. Neben den Gefahrgutzügen Nord, Mitte und Süd aus dem Landkreis Uelzen nahmen die Gefahrgutgruppen aus Celle, Unterlüss, Eschede, Hankensbüttel, Munster sowie die Kreisbereitschaft Umwelt des Landkreises Lüchow-Dannenberg an dem Training teil. Insgesamt konnten wir über 120 Kameradinnen und Kameraden eine fundierte Ausbildung anbieten, zeigte sich KBM Dieter Ruschenbusch sichtlich erfreut.

Ein Dank galt neben der Deutschen Bahn AG, die den Ausbildungszug und die Dozenten kostenlos zur Verfügung stellten, auch den Männern Feuerwehr Bodenteich, die die gesamte Veranstaltung organisatorisch begleiteten und dem Landhandel Peters für die freundliche Unterstützung.

Bilder demnächst in unserer Fotogalerie...

 


 

Termine Feuerwehr und Kinderfeuerwehr

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Fotos